Servicetrace Robotic Solutions

DAS UNTERNEHMEN

Servicetrace GmbH – Meilensteine

Die Servicetrace GmbH ist heute technologisch führender Anbieter für Software Robotic Solutions mit einem wachsenden Kundenkreis quer durch alle Branchen.

 

Das kontinuierlich expandierende Unternehmen firmiert in den Standorten Darmstadt (Headquarter) und Mannheim (Entwicklung).

 

Der Unternehmenserfolg gründet auf einer reifen und innovativen Software-Technologie „Made in Germany“ und einer hohen Kundenorientierung und -zufriedenheit.

2004

„Unternehmer unternehmen was.“ Markus Duus gründet die Servicetrace GmbH. Die Idee: ein „synthetischer Anwender“, also ein Software-Roboter, der ausnahmslos alle Applikationen genauso wie ein menschlicher Nutzer bedient und einmalig einfach in der Bedienung ist.

2005

Mit der ersten Version steht ein besonders laufstabiles Automatisierungs-Verfahren mit integriertem Error-Handling bereit.

2006

Servicetrace entwickelt weltweit erstmalig eine schematische Bilderkennung für GUI-basierte Automatisierungen: Das universelle Verfahren eignet sich für ausnahmelos jede Nutzeroberfläche.

2010

Mit dem Workflow Studio betritt Servicetrace die „skriptfreie Zone“ und wird zur einmalig einfachen Lösung: Jeder kann mit dem intuitiven, grafischen Drag & Drop-Verfahren Abläufe für GUI-basierte Prozessautomatisierungen im Handumdrehen erstellen und editieren.

Zu diesem Zeitpunkt wird der Software-Roboter beim Kunden schwerpunktmäßig für Application Performance Monitoring eingesetzt, d.h. er misst und berichtet objektiv Verfügbarkeit und Performance businesskritischer Applikationen aus Sicht der Anwender und am Ort der Nutzung. Er hilft, Performanceeinbrüche oder gar Ausfälle der Applikationen proaktiv zu erkennen und zu beheben und überwacht und dokumentiert die Einhaltung vereinbarter Service Level.

2011

wird ein europäisches Patent auf das GUI-basierte Messverfahren von Servicetrace erteilt.

2012

entwickelt Servicetrace das Secure-Session-Verfahren: die Robots arbeiten zugriffssicher in verdeckten Windows Sessions und genügen damit Datenschutzrichtlinien, die z.B. im Gesundheits-, Banken-oder Versicherungswesen gelten.

Mittlerweile nutzen Kunden den Roboter zunehmend für präventive Qualitätssicherung vor dem Rollout: Er testet Applikationen automatisiert auf Funktion und Performance unter Last oder an verschiedenen Standorten. Das Servicetrace Produktportfolio wird damit methodisch um das Geschäftsfeld Test Automation erweitert.

2016

wird ein US-Patent auf das Secure-Session-Verfahren erteilt.

Das Portfolio der Servicetrace® Robotic Solutions wird mit dem Geschäftsfeld Robotic Process Automation komplettiert. Die Teil- oder Vollautomatisierung hochvolumiger, repetitiver Businessprozesse schont Ressourcen, steigert die Produktivität und setzt Potenzial für strategische und komplexe Aufgaben frei.