RPA-Qualität: Diese Faktoren sollten auf Ihrer Anforderungsliste stehen

Mit Robotic Process Automation (RPA) werden Prozesse automatisch 24/7 und deutlich schneller bearbeitet. Klingt gut. Wenn die Automatisierung aufgrund mangelnder Qualität aber nicht korrekt ausgeführt wird, bringt das nichts – und Sie sind mit der Fehlerbehebung beschäftigt. Die folgenden Aspekte zu Qualität gehören daher auf jede RPA-Anforderungsliste…

Wenn Sie Automatisierung unternehmensweit ausrollen und „an der Mitarbeiterbasis“ installieren wollen, ist die Qualitätssicherung eine große Herausforderung. Ein erster Schritt ist die Entscheidung für eine zentrale Automatisierungsplattform anstatt vieler dezentraler Silo-Lösungen. Des Weiteren sollte die Automatisierungslösung an sich eine hohe Qualität bzw. qualitätssichernde Funktionen bieten.

Ausgewählte Qualitätsanforderungen für RPA-Lösungen

#1: Automatisierungspotenzial evaluieren

Bevor Sie mit der konkreten Umsetzung von Prozessautomatisierung beginnen, sollte die allererste Frage lauten: Welche Prozesse eignen sich für eine Automatisierung und bringen den höchsten Return on Investment?

Es gibt einige wenige RPA-Lösungen, die solch eine Prozessevaluation bereits integriert haben. Auf einer Heat-Map werden dann beispielsweise die Prozesse nach den Ampelfarben rot, gelb, grün positioniert – je nach Eignung für die Automatisierung und dem daraus resultierenden Mehrwert.

#2: Qualität der RPA-Umsetzung garantieren

RPA-Lösungen werden unternehmensweit von verschiedenen Anwendern mit unterschiedlichen Skill-Leveln genutzt. Das heißt, die Qualität der erstellten Automatisierungsabläufe variiert stark.

Prüfen Sie daher, welche Möglichkeiten die RPA-Lösung bietet, wenn es um dem unternehmensweiten Einsatz geht. Wie erfolgen Qualitätschecks und Freigabeprozesse, gibt es vielleicht eine Nutzerführung durch die verschiedenen Projektphasen etc.

#3: Qualitätssichernde Funktionen

Eine auf Qualität ausgerichtete RPA-Lösung verfügt über verschiedene qualitätssichernde Features,  beispielsweise Funktionen und Mechanismen zur Fehlererkennung und Fehlerbehebung („Error Detection & Handling“).

Vier dieser qualitätssichernden Funktionen stellen wir hier beispielhaft kurz vor:

  • Automatische Fehleranalyse: Eine sogenannte „Debugging“-Funktion identifiziert kontinuierlich Schwachstellen im Automatisierungsablauf. In einem separaten Fenster wird der Nutzer darauf hingewiesen, wo Optimierungspotenzial besteht.
  • Testing: Vor der Live-Schaltung werden Softwareentwicklungen auf Herz und Nieren getestet. So sollte auch eine gute RPA-Lösung Testing zu einem festen Bestandteil machen, so dass jeder automatisierte Prozess vor der Inbetriebnahme automatisch ein Testing durchläuft.
  • Audits: Audits sind ein übliches Verfahren in Unternehmen, um die Einhaltung von Standards zu prüfen. Ähnlich handhabt es eine auf Qualität bedachte RPA-Plattform – zum Beispiel, indem integrierte Audit-Steps prüfen, ob der entwickelte Automatisierungsablauf bestimmte Qualitätsstandards erfüllt.
  • Szenarien-Handling: Prüfen Sie, ob eine RPA-Lösung X1 in der Lage ist, mit verschiedenen Szenarien eines Prozessablaufs umzugehen. Im besten Fall können verschiedene Verzweigungsmöglichkeiten, definiert werden, was wichtig für selbstheilende Mechanismen ist.

 

Wenn Sie das Thema Qualität bzw. Qualitätssicherung bei der RPA-Produktauswahl betrachten, bekommen Sie nicht nur mehr für ihr Geld – vor allem steigern Sie damit deutlich die Stabilität Ihrer Prozessautomatisierung. Dafür werden Sie im Betrieb dann auch mit wenig Stör- und Ausfällen belohnt.

Die Automatisierungsplattform XceleratorOne (X1) ermöglicht durch ein umfassendes Lifecycle-Management, alle Phasen – und alle Beteiligten – eines RPA-Projektes zentral zu steuern. Anhand einer Methodologie zur Nutzerführung leitet X1 die Nutzer zielorientiert durch alle Phasen der Prozessautomatisierung und stellt so eine hohe Automatisierungsqualität sicher.

Erfahren Sie mehr darüber, wie ein Lifecycle-Management RPA unternehmensweit zu einer hohen Qualität führt.

Melden Sie sich hier monatliche Inspiration rund um RPA & Automatisierung an: https://www.servicetrace.de/newsletter/.