ServiceTracer® Technologie

Der virtuelle User

ServiceTracer® für anwendernahe IT-Qualitätssicherung

 

Läuft die IT, läuft das Geschäft. Das gilt nicht nur für Outsourcer, die bestmögliche IT-Servicequalität für Ihre Kunden bereitstellen möchten. Genau so tragen IT-Verantwortliche quer durch alle Branchen Sorge dafür, dass businesskritische Applikationsservices für Mitarbeiter an unternehmensweiten Standorten leistungsstark verfügbar sind und damit eine kontinuierliche Abwicklung der Geschäftsprozesse garantiert ist.

 

Maßgeblich ist die Anwenderperspektive. Hier setzt die ServiceTracer® IT-Qualitätssicherung an. Erst am Ende komplexer IT-Serviceketten – bei den Applikationsnutzern, den Serviceabnehmern – lässt sich IT-Servicequalität sicher bewerten. Entscheidend ist, was beim User ankommt.

 

ServiceTracer®, der virtuelle Anwender simuliert authentisch den echten User beim Bedienen belieber Applikationen. Grundlage ist das patentierte konturenbasierte Bilderkennungsverfahren auf der Nutzeroberfläche (GUI). Die Lösung bedient universell alle Anwendungen (SAP, Java-Applets, Eigenentwicklungen, Citrix-Anwendungen etc.).

Verfügbarkeiten und Antwortzeiten businesskritischer Transaktionen wie z.B. einen User-Login oder eine Onlinebestellung misst ServiceTracer® kontinuierlich. Ein zentrales Dashboard informiert über die Qualität aller Applikationen an allen Standorten. Bei drohendem Absinken der Servicequalität werden Applikationsverantwortliche unverzüglich benachrichtigt und können Maßnahmen zur proaktiven Störfallbehebung einleiten. Regelmäßige Reports zur IT-Servicequalität erhalten definierte Zielgruppen automatisiert.

 

Ihre IT-Landschaft ist komplex. Unsere Qualitätssicherung ist einfach. ServiceTracer® macht die Qualitätssicherung auch hochkomplexer IT-Service-Architekturen und Geschäftsabläufe denkbar einfach. Die Qualitätsmessungen werden ohne Programmierkenntnisse schnell und intuitiv eingerichtet und angepasst und über ein zentrales, webbasiertes ControlCenter mit wenigen Mausklicks in den Messlokationen produktiv gesetzt. Ebenso komfortabel wie bedarfsgerecht konfiguriert wird das Output über Alerting, Dashboard und Reporting.