ServiceTracer® Client

E2E Messen. 24/7. Alle Applikationen.

Messen, was beim Anwender ankommt.

 

Alle Applikationen. Alle Standorte. Alles im Blick.

Der Software-Roboter ServiceTracer-Client® bedient als virtueller User 24/7 beliebige Applikationen auf der GUI. Dabei misst er Verfügbarkeiten und Performance für businesskritische Transaktionen (z.B. einen Kundenlogin oder eine Online-Bestellung).

 

Automatisierte Enduser-Simulation

ServiceTracer-Client® führt die Messabläufe / Workflows automatisiert auf dedizierten Messmaschinen (PCs, Notebooks, Terminals) zentral oder in dezentralen Lokationen aus.

 

Zuverlässig laufstabil

Ein automatisiertes Error-Handling behandelt Abweichungen von der Messroutine wie z.B. Popups nach der Einspielung von Patches oder Ausfälle der überwachten Applikation. Ein Screenshot informiert Applikationsverantwortliche über die Ausnahme – die Messungen laufen zuverlässig weiter.

 

Absolut zugriffssicher: verdeckte GUI-Messungen

Im MultiTracer-Betrieb laufen die ServiceTracer® GUI-Messungen als verdeckte Sessions, geschützt vor Einblick oder gar Zugriff durch unbefugte Dritte. Verdeckte Messungen sind besonders wichtig für Unternehmen mit strengen Auflagen zum Datenschutz (Banken, Versicherungen, Krankenhäuser, Behörden).

 

Hoch skalierbar: parallele GUI-Messungen

Im MultiTracer-Betrieb laufen mehrere ServiceTracer® GUI-Messungen parallel. Je nach Hardwarekapazitäten der Messmaschine ist die Anzahl der gleichzeitig laufenden Messungen um ein Vielfaches skalierbar. So sind deutlich mehr Messungen mit einer optimalen Hardware-Auslastung möglich.

 

Messdaten sicher speichern, zentral verwalten, aussagekräftig interpretieren   

Die Messdaten sendet ServiceTracer®-Client via http/s an TraceManagement-Server. TraceManagement-Server speichert die Messdaten in der integrierten Microsoft® SQL-Datenbank und stellt sie zentral bereit für die ServiceTracer®-Module Dashboard, Alerting und Reporting, die aussagekräftige Interpretationen zur IT-Servicequalität bei den Anwendern liefern.