End-to-End Monitoring Tool ServiceTracer-Client

Messen, was beim Anwender ankommt

Globales End-to-End Monitoring Tool rund um die Uhr

 

Der Software-Roboter ServiceTracer Client bedient als End-to-End Monitoring Tool im virtuellen User-Modus beliebig viele Applikationen auf der GUI. Dadurch haben Sie sämtliche Anwendungen auf der ganzen Welt rund um die Uhr aus der Sicht des realen Users im Blick.

Alle Applikationen. Alle Standorte. Alles im Blick.

 

Der Client misst ständig Verfügbarkeiten und Performance für businesskritische Transaktionen (z.B. einen Kundenlogin oder eine Online-Bestellung) und gewährleistet so Tag und Nacht eine kontinuierlich hohe Application Quality. Mit dem Application Performance Monitoring Tool ServiceTracer ® laufen diese Messungen automatisiert ab und liefern Ihnen kontinuierlich qualitätssichere Daten.

Automatisierte Enduser-Simulation

Der ServiceTracer-Client führt die Messabläufe / Workflows automatisiert als Enduser-Simulation auf dedizierten Messmaschinen (PCs, Notebooks, Terminals) zentral oder in dezentralen Lokationen aus. Mit dem End-to-End Monitoring Tool funktionieren Ihre IT-abhängigen Geschäftsabläufe immer reibungslos. Ganz automatisch.

Zuverlässig laufstabil

 

Ein automatisiertes Error-Handling behandelt Abweichungen von der Messroutine wie z.B. Popups nach der Einspielung von Patches oder Ausfälle der überwachten Applikation. Ein Screenshot informiert Applikationsverantwortliche über die Ausnahme – die Messungen laufen zuverlässig weiter. Das Test Automation Tool ServiceTracer ® gewährleistet so zuverlässig laufstabile Anwendungen, überall und jederzeit.

Verdeckt und parallel: zugriffssichere GUI-Messungen

 

Im MultiTracer-Betrieb laufen die ServiceTracer® GUI-Messungen als verdeckte Sessions, geschützt vor Einblick oder gar Zugriff durch unbefugte Dritte. Verdeckte Messungen sind besonders wichtig für Unternehmen mit strengen Auflagen zum Datenschutz (Banken, Versicherungen, Krankenhäuser, Behörden).

 

Der MultiTracer-Betrieb gewährleistet mit mehreren, parallel laufenden GUI-Messungen eine hohe Skalierbarkeit. Je nach Hardwarekapazitäten der Messmaschine ist die Anzahl der gleichzeitig laufenden Messungen um ein Vielfaches skalierbar. So sind deutlich mehr Messungen mit einer optimalen Hardware-Auslastung möglich. Die optimale Nutzung der dabei gewonnen Daten ermöglicht Ihnen der Client auf einfache anschauliche Art und Weise.

Messdaten sicher speichern, zentral verwalten, aussagekräftig interpretieren

 

Mit dem ServiceTracer-Client werden die Ergebnisse der Messungen des End-to-End Monitoring Tools nicht nur sicher gespeichert, sie können damit auch zentral verwaltet und aussagekräftig interpretiert werden. Die Messdaten sendet der Client via http/s an den TraceManagement-Server. Der TraceManagement-Server speichert die erhaltenen Daten in der integrierten Microsoft SQL-Datenbank und stellt sie zentral bereit für die ServiceTracer-Module DashboardAlerting und Reporting, die aussagekräftige Interpretationen zur Application Quality bei den Anwendern liefern.